2018 Kambodscha


12.02.2018 - 12.03.2018

Andreas Gottschalk, Carola Schure, Heiko Mielke, Oliver Steinke (Fotograf)


Warum Kambodscha?

Bürgerkrieg, Fremdherrschaft, Massenhinrichtungen (20% der Bevölkerung innerhalb von 3 Jahren!), Armut, schlechte bis keine medizinische Versorgung- das beschreibt die jüngere Geschichte des Landes von 1950 bis etwa 2000! Seit dem beruhigt sich die Situation im Land vorsichtig; langsam wächst die Wirtschaft, die Beschäftigung, soziale Verhältnisse verbessern sich. Dennoch ist Kambotscha immer noch eins der ärmsten Länder der Erde, immer noch herrscht Korruption, noch immer ist die medizinische Versorgung- vor allem auf dem Lande – katastrophal.

Und die grauenvolle Vergangenheit ist spür- und sichtbar! Reisende, die das Land in den letzten Jahren besuchten, sprechen zwar von sehr freundlichen Menschen, aber auch von einer Nation der gebrochenen Herzen. Diese Stimmung ist allgegenwärtig.

Nach 10 Jahren ist es so weit, die Clowns ohne Grenzen reisen nach Kambodscha und werden mit unserem Besuch dort von Leichtigkeit, Lebensfreude, Übermut und Poesie erzählen!

Die Clowns Carola Schure aus Greifswald, Andreas Gottschalk aus Lüchow, Heiko Mielke aus Langwedel und der Fotograf Oliver Steinke aus Itzehoe starten vom 12.02.-12.03. diese Tour.
Die ersten Tage werden sie in der Hauptstadt Phnom Penh sein, weiter geht es über Battambang nach Siem Reap.

Wie üblich werden wir versuchen täglich einen Blog zu posten.

Gepostet am

08.03.2018