Ethik Charta

Alle Clowns ohne Grenzen Vereine haben sich gemeinsam auf die folgenden ethischen Grundsätze und Regeln geeinigt, die jedem Clown oder mitarbeitenden Artisten/Künstler als Anleitung dienen sollen.

Das Hauptziel jedes Clowns oder mitarbeitenden Artisten/Künstlers soll die Verbesserung der Lage der Kinder sein, die sich in Krisensituationen jeglicher Art befinden (Konflikte, Naturkatastrophen, soziale Ungleichheiten etc.), wobei es keine Rolle spielt, in welchem Teil der Erde sie leben.

Die Begünstigten der ’Clowns ohne Grenzen’ -Projekte sollen vorwiegend Kinder sein, die in Krisengebieten leben, wobei der Clown bzw. Artist bei seinen Darbietungen keine Unterschiede aufgrund von Rasse, Alter, Religion, Kultur, sozialer Zugehörigkeit oder irgendeinem anderen Merkmal macht.

Alle Clowns bzw. Artisten, die im Rahmen von ’Clowns ohne Grenzen’ -Projekten auftreten, arbeiten grundsätzlich ehrenamtlich.

In Bezug auf das Bild der Clowns/Artisten in der Öffentlichkeit werden die Clowns/Artisten ihre Teilnahme an humanitären Aktivitäten nicht dazu nutzen, ihre berufliche Karriere voranzutreiben und ihre Aktivitäten strikt trennen. Die humanitäre Arbeit darf nicht zu Werbezwecken oder zur Förderung der beruflichen Laufbahn benutzt werden.

Der Clown/Artist wird seine humanitäre Arbeit nicht dazu nutzen, dem Zielpublikum der Projekte seine persönlichen Ansichten zu vermitteln, sondern wird sich dem Publikum nur mit Hilfe seiner Clownerie bzw. Artistik mitteilen. Der Clown/Artist wird nicht versuchen, das Publikum zu „erziehen“ und sich nicht religiös engagieren.

Der Clown/Artist wird bei der Auswahl seiner Darbietungen und Workshops die jeweiligen Besonderheiten des Zielpublikums berücksichtigen und dabei die jeweilige Kultur sowie die schwierige Lebenssituation der Bevölkerung in Betracht ziehen.

Bei der Arbeit im Rahmen von ’Clowns ohne Grenzen’ -Projekten wird der Clown/Artist an den schwierigen Lebensumständen der Bevölkerung teilhaben. Die Arbeit des Clowns/Artisten endet nicht mit dessen Rückkehr nach Hause. Vielmehr wird er den anderen Clowns/Artisten der Organisation im Rahmen des Möglichen über alle Situationen, in denen er Zeuge von Ungerechtigkeiten wurde, berichten.

Wenn wir auf Reisen sind, während unserer Darbietungen und wenn wir mit dem Publikum in Kontakt treten, bleiben wir Clowns und Artisten, und nur als solche teilen wir uns mit.

Wir sind wachsam und stets darauf bedacht, dass Name, Logo und Identität von „Clowns ohne Grenzen“ nicht zu Vergütungszwecken benutzt werden.

Auf der Suche nach finanzieller Unterstützung achten wir bei der Auswahl unserer Sponsoren und Partner stets auf die Einhaltung ethischer Werte und die Respektierung der Menschenrechte

Participate

Every benefit is fun. And work. And that's fun, too.

It's even more fun when we have helpers. Also young artists, clowns, musicians etc., who like to help. Maybe also on stage. Everybody starts somewhere. How it works? Just contact us. We welcome all those who help with or contribute ideas.