Abflug in Hamburg um 19:10 Uhr, noch schnell ein Selfie vorm Flieger und:
Angekommen in…ja, es nennt sich Russland und vielleicht fühlt es sich auch so an. Ein Stückchen von (J)ekaterinenburg entfernt Mitten im Ural sind wir heute in der gemütlichen Kleinstadt Bingi mit rund 3000 Einwohnern angekommen.
Unser Gastgeber Stefan gab uns nach kurzem Nickerchen auch gleich die Möglichkeit, ein wenig was von der Umgebung kennenzulernen. Die Sonne hatte sich gegen strömenden Regen durchgesetzt, und trotz etwas anderer Temperaturen neben der netten Atmosphäre unsere Gemüter erwärmt.

Mitten im Nichts ist weit mehr als Nichts zu sehen. Goldminen, Flüsschen, unterschiedlich gut ausgebaute Straßen, hübsch verzierte Holzhütten und unsere neuen Nachbarn für die nächsten Tage: vier Gänse, die interessiert unserer letzten Probe im Garten von Olga und Stefan lauschten.
Also ein ganz entspanntes Ankommen bevor es dann Morgen in Nevjask mit den ersten Shows losgeht.